Freiwillige Feuerwehr Owen

Berichte 2020

2020-02-22

Spende an die Feuerwehr Owen zur Verbesserung der Ausbildung

- Hausarztpraxis Dr. Gärtner übergibt neues Notfall-Equipment -

Die Freiwillige Feuerwehr Owen erhielt im Rahmen Ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung am 22.02.2020 eine Sachspende der örtlichen Hausarztpraxis Dr. Gärtner im Wert von 2000,- Euro. Die Lebensretter der Feuerwehr müssen sich fortlaufend auch mit dem Thema Erste Hilfe und insbesondere mit Wiederbelebungsmaßnahmen beschäftigen, um im Einsatz noch besser vorbereitet zu sein. Dies ist heutzutage nur durch kontinuierliches Training und auch mit entsprechendem Equipment möglich, um dies zukünftig noch besser und aktiver zu ermöglichen, übergab Frau Dr. Bärbel Gärtner einen modernen Herz-Lungen-Wiederbelebungstrainer mit dem Kosenamen Anton sowie einen AED-Übungs-Defibrillator an die Feuerwehr Owen.
Kommandant Markus Taxis und Frau Bürgermeister Grötzinger bedankten sich für die großzügige Spende welche zukünftig in den Reihen der Feuerwehr Owen sehr gute Dienste leistet und im Rahmen von Übungen jederzeit Verwendung findet.


Bilderrückblick:
alternative Erklärung alternative Erklärung
2020-02-22

HAUPTVERSAMMLUNG DER OWENER FEUERWEHR

In seinem Jahresbericht konnte Kommandant Taxis berichten, dass die Feuerwehr Owen im Jahr 2019 zu 19 Einsätzen alarmiert wurde. Der Hauptanteil der Einsätze entfällt auf die technische Hilfeleistung.
Insgesamt 37 Ausbildungsdienste inklusiv Sonderdienste wurden 2019 durchgeführt.
Auf die kontinuierliche Aus- und Fortbildung wurde auch im vergangenen Jahr großen Wert gelegt.
Auf Kreis- und Landesebene besuchten drei Kameraden verschiedene Lehrgänge.
Der Personalstand der Owener Wehr beträgt derzeit 80 Kameradinnen und Kameraden, die sich in 49 Angehörige der Einsatzabteilung, 15 Feuerwehrkameraden in der Altersabteilung und 16 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr aufteilen.
Kommandant Taxis bedankte sich bei den Feuerwehrkameradinnen und Feuwrwehrkameraden sowie bei Frau Bürgermeister Grötzinger, der Stadtverwaltung und dem Gemeinderat für die gute und konstruktive Zusammenarbeit.
Dem Bericht des Jugendwartes Manuel Jauss konnte entnommen werden, dass auch die Jugendfeuerwehr sehr aktiv ist. Insgesamt wurden 21 Übungsdienste absolviert.
Kommandant Markus Taxis bedankte sich bei Jugendwart Manuel Jauss und seinen Helfern für ihre geleistete Arbeit für die Jugendfeuerwehr.
Über die Aktivitäten der Altersabteilung berichtete der Leiter der Altersabteilung Max Taxis.
Der Kassenbericht von Kassier Axel Hermle stellte alle Anwesenden zufrieden.
Die Kassenprüfer konnten keine Unregelmäßigkeiten feststellen, sodass einer Entlastung, die von Frau Bürgermeister Grötzinger durchgeführte wurde, nichts im Wege stand.
Frau Bürgermeister Grötzinger dankte in ihrem Grußwort persönlich und im Namen des Gemeinderates allen Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden für ihr ehrenamtliches Engagement im vergangen Jahr.
Stellv. Kreisbrandmeister Andreas Reeh überbrachte ebenfalls ein Grußwort und berichtete über aktuelle Themen aus dem Kreis.
Bei den anstehenden Beförderungen wurden Luca Häußler, Felix Munz und Kai Tischer zum Feuerwehrmann sowie Andreas Carrle und Manuel Jauss zum Hauptfeuerwehrmann befördert.
Kamerad Bernhard Carrle wechselte von der Einsatzabteilung in die Altersabteilung.
Kommandant Markus Taxis bedankte sich bei Bernhard Carrle für seine 50-jährige ehrenamtliche Tätigkeit und überreichte ihm einen Geschenkkorb.


Bilderrückblick:
alternative Erklärung alternative Erklärung alternative Erklärung