Einsatzabteilung

Für die Sicherheit der ca. 3500 Einwohner der Stadt Owen sorgt unter anderem die Freiwillige Feuerwehr. 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr, sind die Frauen und Männer ehrenamtlich tätig, um schnelle Hilfe bei Unglücksfällen jeglicher Art zu leisten. Das Einsatzgebiet umfasst 9,7 km² und ist topographisch anspruchsvoll, da unter anderem für die Burg Teck der Brandschutz sichergestellt werden muss. Die Einsatzmittel sind den örtlichen Gegebenheiten entsprechend angepasst.

alternative Erklärung

Neben der Einsatzabteilung, in der 2 Frauen und 48 Männer ihren Dienst versehen, gibt es noch eine Jugendfeuerwehr mit 15 Mitgliedern sowie eine 15 Mann starke Altersabteilung.

Die Einsatzabteilung gliedert sich wie folgt:

alternative Erklärung

Führung

Die Führung der Feuerwehr Owen besteht aus einer Dreierkonstellation. Dabei wird Kommandant Markus Taxis (links im Bild) vom 1. Stellv. Kommandant Bernd Gärtner (Bildmitte) und vom 2. Stellv. Kommandant Andreas Scheufele (rechts im Bild) unterstützt.

alternative Erklärung

Gruppe 1 und Gruppe 2

Die Mannschaft ist in zwei Gruppen zu je 21 Personen aufgeteilt. Es wird darauf geachtet, dass in jeder Gruppe ungefähr die gleiche Anzahl an Maschinisten und Atemschutzgeräteträgern ihren Dienst versehen. Jede Gruppe übt bei ihren Gruppendiensten das gleiche. Damit ist ein gleiches Ausbildungsniveau innerhalb der Mannschaft gewährleistet.

alternative Erklärung

Somit kann bei Kleineinsätzen, bei denen wenig Einsatzkräfte vorgesehen sind, auf die einzelnen Gruppen zurückgegriffen werden. Dieser Alarmierungswechsel wird jedoch nur Wochentags von 6 Uhr bis 18 Uhr und am Wochenende vorgenommen.

alternative Erklärung

Gruppe 3

In der Gruppe 3 sind 6 Kameraden aktiv. Ab dem 55. Lebensjahr kann man in diese Gruppe wechseln und nimmt dann nur noch an den Gesamtübungen teil.

Fahrzeuge

Aufgrund der speziellen geografischen Gegebenheit des Einsatzgebietes (z.B. unwegsames Gelände rund um die Burg Teck) verfügen alle einsatztaktisch wichtigen Fahrzeuge (Einsatzleitung + MTW, LF16/12, LF8) über Allradantrieb.

Der Mercedes Benz Sprinter wird in der Feuerwehr Owen in erster Linie als Mannschaftstransportwagen oder als Materialtransport eingesetzt. Bei größeren Schadensereignissen kann dieses Fahrzeug zweckentfremdet werden und als Einsatzleitung genutzt werden.

Typ:
Meredes Benz Sprinter 4x4
Baujahr:
2012
Leistung und Hubraum:
160 PS
Zulässiges Gesamtgewicht:
3500 Kg
Besatzung:
max. 8 Personen
Aufbau:
Firma Barth
Funkrufname:
Florian Owen 19-1

Besonderheiten

  • Mannschafts- und Materialtransport
  • Einsatzleitung

Das Löschgruppenfahrzeug LF16/12 ist in der Regel das erste Fahrzeug, welches zum Einsatz ausrückt. Aufgrund der zahlreichen Ausrüstungsgegenstände können Einsätze verschiedenster Art mit diesem Fahrzeug abgearbeitet werden. Dabei verfügt es über spezielle Gerätschaften zur Brandbekämpfung und zur technischen Hilfeleistung.

Typ:
MAN LE 280 B
Baujahr:
2003
Leistung und Hubraum:
280 PS
Zulässiges Gesamtgewicht:
14500 Kg
Besatzung:
1/8
Aufbau:
Firma Rosenbauer
Funkrufname:
Florian Owen 44

Besonderheiten

  • Automatikgetriebe
  • Mannschaftskabine in den Aufbau integriert
  • Löschwassertank 2000 Liter
  • Schaumtank 200 Liter
  • 2 Pressluftatmer im Mannschaftsraum
  • Hydraulischer Rettungssatz mit Schere, Spreizer und Rettungszylindern
  • Pneumatisch ausfahrbarer Lichtmast mit 2x1000 Watt Strahlern
  • 3 teilige Schiebleiter
  • 13 KVA Notstromaggregat
  • Umfangreiche Beladung für Technische Hilfeleistung und Brandbekämpfung

Das Löschgruppenfahrzeug LF8 ist speziell in unwegsamem Gelände einsatztaktisch wichtig. Wie das LF16/12 ist auch das LF8 aufgrund seiner Ausrüstung für die Brandbekämpfung und für technische Hilfeleistungen kleinen Umfangs geeignet. Einsatztaktisch ergänzt das LF8 das LF16/12, die Herstellung einer ausreichenden Wasserversorgung und das Sichern von schweren Lasten mittels Greifzug sind außerdem Teilaufgaben des Löschgruppenfahrzeugs.

Typ:
MB Unimog
Baujahr:
1984
Leistung und Hubraum:
160 PS
Zulässiges Gesamtgewicht:
7490 Kg
Besatzung:
1/8
Aufbau:
Firma Ziegler
Funkrufname:
Florian Owen 41

Besonderheiten

  • Frontpumpe, Leistung 800 l/min
  • Eingeschobene TS 8/8, Leistung 800 l/min
  • Geräte zur Brandbekämpfung
  • Geräte zur Technischen Hilfeleistung kleineren Umfangs
  • 4 Atemschutzgeräte
  • Greifzug 1,6 Tonnen
  • 3 KVA Notstromaggregat
  • Beleuchtungssatz
  • Motorsäge

Mit dem Schlauchwagen SW1000 hat die Feuerwehr Owen die Möglichkeit eine Wasserversorgung über längere Wegstrecken in kürzester Zeit aufzubauen. Hierfür werden in der Regel 2, maximal 3 Einsatzkräfte benötigt.

Typ:
Mercedes Benz 310
Baujahr:
1991
Leistung und Hubraum:
105 PS
Zulässiges Gesamtgewicht:
3600 Kg
Besatzung:
1/1
Aufbau:
Firma Ziegler
Funkrufname:
Florian Owen 61

Besonderheiten

  • 840m B-Druckschlauch in Buchten am Heck
  • 160m B-Druckschlauch aufgerollt a 20m
  • 3000 Liter fassender Wassersack
  • 4teilige Steckleiter
  • Ölbindemittel

Transportfahrzeug der Jugendfeuerwehr für Übungsdienste.

Typ:
VW LT 28
Baujahr:
1990
Leistung und Hubraum:
92 PS
Zulässiges Gesamtgewicht:
2950 Kg
Besatzung:
max. 8 Personen
Aufbau:
Firma Ziegler
Funkrufname:
Florian Owen 19-2